Kohlenhydrate: Dickmacher und/oder Energiequelle?

Kohlenhydrate sind neben Fette und Eiweiße unsere wichtigsten Nährstoffe. Sie sind unsere Energielieferanten, die unser Körper in bestimmten Mengen notwendigerweise braucht. Kohlenhydrate setzen sich aus Wasserstoff, Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen. Einen besonders hohen Anteil an Kohlenhydraten haben Getreidesorten (Hafer, Weizen, Roggen, Reis, Hirse), aber auch die Kartoffel sowie Hülsenfrüchte.

Kohlenhydrate entstehen bei dem biochemischen Prozess in der Calvin-Zyklus-Dunkelreaktion der Photosynthese und sind für alles was wächst, kreucht und fleucht auf diesem Planeten von lebensnotwendiger Bedeutung. Kohlenhydrate an sich machen nicht dick, aber alles in Maßen. Kohlenhydrate in Vollkornprodukten sind sinnvoll für die stetige nährstoffreiche Versorgung des Körpers, während man bei Süßigkeiten wie Eis, Chips, Törtchen & Co. nach dem Motto leben sollte „ weniger ist mehr“.

Quellen:

http://www.schuelerlexikon.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.